BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Malaktionen in der Grünen Schiene

Malaktion im Nordend

Das Stromhäuschen im Nordend (Birkenweg) hat einen neues Anstrich bekommen!

Gemeinsam mit euch haben wir Anfang der Sommerferien das EWR Stromhäuschen im Nordend neugestaltet. Ganz viele Kids aus dem Wohngebiet sowie der Jugendtreff Nordend haben uns bei der Aktion unterstützt!  Wir hatten sehr viel Spaß  und hoffen ihr auch. 

Ihr könntet leider nicht dabei sein? Kein Problem- es wird nicht die letzte Malaktion sein!

Bis zum nächsten Mal!

Weitere Infos zur Aktion findet ihr auch auf Facebook! Liken nicht vergessen ;) 

 
 

Farbe im Quartier- Teilnehmende schwingen die Pinsel

"Voll schön!" Zufrieden betrachteten die Künstler ihr Werk. Es war eine gute Abwechslung zum Alltag für die Teilnehmenden am Kurs zum nachträglichen Erwerb der Berufsreife. 

Bemalung BiWAQ / © Stadt Worms
Bemalung BiWAQ  / © Stadt Worms
 

Im Rahmen von „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (kurz: BIWAQ) – gefördert vom Europäischen Sozialfonds – verbringen sie die Tage normalerweise in den Schulungsräumen der Volkshochschule Worms. An zwei Nachmittagen ging es jedoch raus ins Quartier, um mit viel Engagement dem Gashäuschen in der Gaustraße – zur Verfügung gestellt vom EWR – ordentlich Farbe zu verpassen. Zuvor hatten sich die Teilnehmenden im Unterricht mit dem britischen Straßenkünstler Robin Banksy auseinandergesetzt und Graffiti-Schablonen angefertigt. Es wurden Fragen nach der persönlichen Verantwortung im urbanen Raum gestellt und Formen des Protestes erörtert. Im Anschluss kalkulierten die BIWAQ-Teilnehmenden das notwendige Material und erarbeiteten das künstlerische Konzept, das auch Raum für spontane Entscheidungen ließ – etwa das Wort „Frieden“, das sie in zahlreichen Sprachen auf das Häuschen schrieben. Schattenbilder der Künstler verewigten sie selbst in ihrem Werk. Fehlen durfte natürlich auch nicht der Luftballon, der in Anlehnung an Banksys Kunst die Hoffnung symbolisiert. Die Aktion verschönerte nicht nur das Quartier, sondern brachte auch Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft zusammen. Die Verbindung von Bildung, Kunst und sozialem Miteinander machten das Projekt für alle Beteiligten zu etwas ganz Besonderem.

Impressum/Datenschutz   I   © Stadt Worms. Alle Rechte vorbehalten.

Gefördert durch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen